SHOTOKAN KARATE VERBAND DEUTSCHLAND e.V.

Der Verband für traditionelles Shotokan Karate

Der SKVD wurde am 22. Oktober 1990 auf Initiative von Dieter Flindt und Karateka aus Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen, Thüringen und Berlin gegründet, nachdem sie sich vom Shôtôkan Karate International Deutschland (SKID) getrennt hatten.


Der Verband für traditionelles Shotokan-Karate ist Mitglied in der Japan Shotokan Karate Association (JSKA) mit deren Chefinstruktor Sensei Keigo Abe (9. Dan).


Dieter Flindt ist Hauptlehrer und kümmert sich um das technische Niveau der Dojo-Leiter, indem regelmäßige Wochenendlehrgänge, entweder von ihm selbst oder von japanischen Instruktoren abgehalten werden.

ZURÜCK